URS WÜTHRICH - 48 JAHRE FIRMENTREUE

John Wayne erhielt den «Oscar» als bester Schauspieler, die Beatles lösten sich auf und im Nahen Osten kämpften Israel und Ägypten gegeneinander. All dies passierte 1970, als der junge Urs Wüthrich bei der Seegarage Müller AG – damals noch am anderen Ende von Horgen und der Seestrasse gelegen – seine Lehre als Autoservicemann begann. Die Firma selbst war auch erst 7-jährig und so begann in diesem Jahr eine enge Beziehung, die nun erst mit der ordentlichen Pensionierung nach 48 Jahren Firmentreue Ende April 2018 ihr Ende gefunden hat.

Als Urs Wüthrich damals in die noch junge Firma eintrat, standen in der Werkstatt die aktuellen Modelle von Peugeot, etwa der 404 und das 1969 zum «Auto des Jahres» gewählte Flaggschiff der Marke, der 504. Mit Peugeot ist die Seegarage Müller von Anfang an verbandelt, die Liaison dauert bis heute an, doch Urs sah auch einige Marken kommen und gehen: Rover, Saab, auch Mercedes und Renault wurden von Wüthrich gewartet. 1982 folgte für die Seegarage und auch Urs eines der einschneidensten Jahre: Der Umzug von der Seestrasse 16/18 an die heutige Adresse Seestrasse 340 in Käpfnach: «Das war eine intensive Zeit, der eine Ort wurde neu eingerichtet, am anderen Ort lief die Arbeit weiter.» Ein Jahr später wurde Urs mit der Leitung des Ersatzteillagers betraut, das er fortan mit der ihm eigenen Zuverlässigkeit und Genauigkeit bis zu seiner Pensionierung führte. «Etwas Bauchweh» machte ihm die Einführung der elektronischen Datenverarbeitung, doch auch diesen Schritt meisterte Urs mit Beharrlichkeit. «Seine handschriftlichen Notizen jedoch», meint der heutige Inhaber in zweiter Generation, Markus Müller, schmunzelnd, «blieben bis heute nahezu unleserlich.»

Er, der damals gerade sieben Jahre alt war, als Urs in die elterliche Firma eintrat, dankte dem baldigen Pensionär für seinen Einsatz und für seine Loyalität. An dessen 48. Jahrestag des Firmeneintritts unternahmen die beiden eine Ausfahrt im Peugeot-404-Oldtimer, ehe die Firmenleitung zu einem gemeinsamen Mittagessen mit der Belegschaft in den Räumen der Seegarage in Käpfnach einlud.

Urs Wüthrich wird sich nun vermehrt seiner Sportleidenschaft widmen können; er unterstützt die beiden Zürcher Sportvereine ZSC Lions und FC Zürich. Unterwegs wird Urs natürlich mit einem Peugeot sein – auf die Pensionierung hin hat er sich einen neuen 3008 gegönnt. Wahre Loyalität eben.

 

Urs, vielen Dank & «mach's guet»!

News & Aktuelle Themen